6 Matching Annotations
  1. Last 7 days
    1. what is the difference between legal drugs and illegal drugs?<br /> legal drugs generate profits for big pharma via patents<br /> illegal drugs generate profits for the CIA via monopoly on high-level crime<br /> empire is the original drug cartel ... there is zero difference between mafia and police

  2. Nov 2023
    1. 12:15 man will gegen straftäter in den eigenen reihen nicht vorgehen. vulgo: eine krähe hackt der anderen kein auge aus. wer sich schon mal mit den bullen angelegt hat, der weiss: ALLE beamten (bullen, richter, staatsanwälte, anwälte) sind korrupt, und bilden eine große kriminelle organisation, eine globale mafia. also es gibt NULL unterschied zwischen regierung und mafia. es gibt auch keine gewaltenteilung. und politiker sind nur sprachrohre der elite, also der zentralbank, weil jede regierung ist verschuldet, also total abhängig von der zentralbank. aber wer ist schon so verrückt, und tut sich anlegen mit den bullen? die normalos ziehen den schwanz ein, gehen arbeiten, zahlen steuern, machen kinder, lassen sich erpressen. all das ist grundwissen, schule des lebens, street smart, hart verdiente lebenserfahrung. deswegen ist es so wichtig für das system, junge menschen in den staatlichen schulen zu nützlichen idioten zu dressieren... wer kinder aufklären will, der ist "verrückt und gefährlich" und kommt in die klapse für den "jugendschutz", ähnlich wie bei gustl mollath, eine aussage reicht, und schon kommen die bullen.

  3. Oct 2023
    1. https://www.tagesspiegel.de/gesellschaft/fuellmich-g-123614.html

      Nachdem es im vergangenen Herbst nicht gelang, die Bundesregierung durch Großdemonstrationen zu stürzen und „das System“ abzuschaffen, nachdem der von Corona-Leugnern und Rechtsradikalen versuchte Reichstagssturm nicht klappte und auch die von Querdenkern ausgerufene „Verfassungsgebende Versammlung“ zur Beseitigung des Grundgesetzes scheiterte, setzen viele ihre verbliebenen Hoffnungen auf den Rechtsweg.

      ich finds immer lustig, wenn die leute nicht verstehen: es gibt keine gewaltenteilung. (und, es gibt keinen unterschied zwischen "regierung" und "mafia".)

      diese leute haben sich noch nie selber mit "dem system" angelegt, haben nie wirklich was riskiert, waren noch nie angeklagt, waren noch nie im knast, haben noch nie korrupte bullen erlebt, etc.

      für diese leute ist "das system" zu 90% okay, und nur die entwicklungen der letzten jahre gehen "zu weit", und am liebsten würden diese leute 20 jahre zurück spulen, dann ist "alles wieder gut".

      es gibt eben immer noch einen großen unterschied zwischen "recht haben" (idealismus, optimismus) und "recht kriegen" (realismus, pessimismus). dass "das system" unterwandert ist durch antifa und graue wölfe, und dass diese leute nützliche idioten für die globale elite sind, das sollte mittlerweile klar sein.

      die große frage ist dann: wo sind unsere freiräume? was können wir überhaupt verändern? wenn "das system" uns nicht hilft, wie können wir uns selber helfen? (passiver widerstand ist zu wenig, und 99% aller wege helfen dem system. und "lass uns nach mexiko gehen" ist auch nur ein erster schritt, weil was dann?)

      spoiler: meine antwort ist "wir müssen stabile gruppen bauen", aber dafür gibts noch keine standard-lösung, deswegen mein verrücktes forschungsprojekt https://github.com/milahu/alchi (sorry für die werbung...)

  4. Jan 2023
    1. Nicola grateri has spent his career fighting the country's most powerful Mafia the indrangata

      !- Title: Inside Italy's biggest mafia trial in decades!- !- Producer: BBC

      -Nicola grateri has spent his career fighting the country's most powerful Mafia the indrangata

      !- comment : violence - This is one form of violence in one part of the world which, through the drug trade spreads to the rest of the world - 60 billion Euros go to this Mafia gang for the drug trade across E. - the root problem however, is not being tackled, and that is the meaning crisis which drives consumption of these drugs - the polycrisis of humanity is supported by countless entangled and silo'ed crisis like this, affecting each other in invisible ways -

  5. Mar 2022
    1. Each highlighted statement expresses political talking points aligned to induce trump-like support.

      Trump introduced new marketing and strategy, formulated using concepts and metrics mastered by Reality TV and Hollywood and then paired with advertising propaganda and "selling" techniques to create a "Brand". This is after-all Donald Trump, this is what he does, has done and is the only way he has found to make money. Trump built the "brand" (just barely) while teetering on self destruction.

      His charismatic persona became "the glue" that allowed creative narratives to stick to certain types of people in-spite of risk. Trump learned OTJ how to capture a specific type of audience.

      The mistake people make about Trump is assuming his audience to be "Joe Six-Pack", redneck's with limited education! This assumption does not have merit on its own.<br /> * There is a common "follower" theme among his audience that is exploited by those who: * Bought the "licensing rights" to the master-class Trump "how-to" course.

  6. Jun 2018
    1. Sreekumar added: "Interestingly enough, the change was made after Instagram opened the doors to brands to run ads." But even once they pay for visibility, a brand under pressure to remain engaging: "Playing devil's advocate for a second here: All the money in the world cannot transform shitty content into good content."

      Artificially limiting reach of large accounts to then turn around and demand extortion money? It's the social media mafia!