30 Matching Annotations
  1. Feb 2024
    1. Katharina Rogenhofer gab die Gründung des Kontext-Instituts für Klimafragen bekannt. Das Institut soll vor allem analysieren, welche politischen Prozesse dazu führen, dass wissenschaftliche Erkenntnisse in der Klimapolitik nicht umgesetzt werden. Eine gleichzeitig publizierte Umfrage ergibt, dass 70% der Österreicher:innen der Meinung sind, dass einzelne Politiker in der Klimapolitik zu sehr von Enzelinteressen ausgehend Entscheidungen treffen. https://www.derstandard.de/story/3000000205152/werden-loesungen-im-klimaschutz-aktiv-verhindert-deutliche-mehrheit-sagt-ja

  2. Jan 2024
    1. 22:50 demokraten gegen antidemokraten<br /> weil "demokratie" ist nur ein anderes wort für sozialismus, weil sozialismus hat nen schlechten ruf<br /> also wir sehen hier einen kampf von sozialisten gegen antisozialisten<br /> das hat man auch schon bei covid gesehen, da waren die impfgegner gleich "asoziale egoisten"

    1. 3:18 höcke ist antichrist für linke

      weil die namen "höcke" und "hitler" sind irgendwie ähnlich...<br /> lustig, weil hitler war sozialist, also heute wäre hitler in der SPD

  3. Dec 2023
    1. Ich wurde von Pro7 interviewt & DAS ist passiert…

      2:37 "neutrale medien" - nur tote menschen sind neutral, alles leben hat vorurteile = bias.<br /> "rechtsextrem oder rechtsradikal" - nein, wirklich "rechtsextreme" meinungen<br /> werden aggressiv wegzensiert, auch über den vorwurf "verrückt und gefährlich" = §63 StGB.<br /> das ganze system / regime / imperium ist "radikal gegen naturordnung",<br /> und ich bin ein staatsfeind weil ich "radikal für naturordnung" schreibe und rede.<br /> das ganze system baut auf radikale lügen, und wahrsager sind "kriminelle". das geht schon lange so.

      3:06 mit seiner juden-nase würd ich auch rumheulen,<br /> dass mein politischer gegner ein "antisemit" ist.<br /> die chabad-lubavitch "juden" wollen halt wirklich eine unfehlbare herrenrasse sein...<br /> mal sehn, wann der "Mashiach ben David" kommt und welchen scheiss der "verkündet",<br /> ausser dass die sklaven sich an noah's gesetze (sklavenmoral) halten müssen, oder sterben.<br /> (Tilman Knechtel, Wolfgang Eggert, Gerhard Wisnewski, Express Zeitung, Compact Magazin, ...)

      "dass du 9/11 in frage stellst"<br /> seriously? dieser klugscheisser glaubt ernsthaft an die offizielle version von 9/11?<br /> vermutlich glaubt der ALLES, was ihm seine vorbeter (staatliche lehrer) erzählen,<br /> auch sowas wie "kiffen macht verrückt" oder "LSD macht verrückt". kann ich nicht ernst nehmen.

      3:34 "die anderen sprecher wollen nichts mit der rechten ecke verbunden werden"<br /> höchstens deswegen, weil die mainstream-hetzer alle "rechten" kriminalisieren.<br /> aber das sagt er nicht dazu, weil er ist hier ein täter, oder "neutral" wie er sagen würde.

      4:18 "wie viel macht misst du dem wort bei?"<br /> idioten (also emos) lassen sich triggern durch stichworte wie "nazi" oder "antisemit".<br /> diese leute sind wirklich hirntote opfer, denen reicht so ein "befehl", und das hirn schaltet sich aus.<br /> "fear the power of stupid people" oder so.<br /> deswegen soft power: der öffentlichkeit schöne lügen erzählen, und unterbewusst manipulieren.

      6:15 ich als "rechtsextremer" sage: das "recht auf leben" ist grundsätzlich falsch.<br /> also "in meiner welt" ist jede form von mord "legal", besser gesagt: legitim = naturrecht-konform.

      7:05 "politische veranstaltung oder christlich-religiöse veranstaltung?"<br /> jede religion ist für idioten, die einzige wahrheit ist nihilismus = alles wird sterben.<br /> religion (also lügen) ist ein nützliches tool für herrscher, zum ausbeuten von sklaven = soft power.

      8:00 "wo ordnest du dich politisch zu?"<br /> gar nicht. ich bin einzelgänger, weil jede gruppe ist scheisse.<br /> meine "naturordnung" (kommunismus und kapitalismus) funktioniert nur in kleinen gruppen<br /> (150 menschen, dunbars number),<br /> alle großen gruppen führen automatisch zu sozialismus und faschismus.

  4. Nov 2023
    1. Der Emissions Gap Report 2023 des UN-Umweltprogramms (Titel: Broken Rekord) zeigt, dass sich die Welt nach wie vor auf eine Erhitzung um 2,5-2,9° zubewegt. Die Wahrscheinlichkeit dafür, dass das 1,5°-Ziel noch erreicht wird, liegt bei höchstens 14%. Der Treibhausgasausstoß erreichte einen historischen Rekord; er war 2022 1,2% höher als 2021. https://www.derstandard.at/story/3000000195965/welt-steuert-auf-drei-grad-erhitzung-zu-methan

      Bericht: https://www.unep.org/resources/emissions-gap-report-2023

  5. Oct 2023
  6. Aug 2023
    1. Deutschland hat 2022 ca 6,3 Milliarden Euro Klima-Hilfsgelder an Länder des globalen Südens gezahlt. Die Zahlen wurden vom Bundesentwicklungsministerium bekannt gegeben. Damit löst Deutschland ein Versprechen der Merkel-Regierung ein. Hintergrund sind die internationalen Verhandlungen um Klimafinanzierung, bei denen auch Deutschland darauf drängt, dass China in einen gemeinsamen Fonds einzahlt. https://taz.de/Geld-fuer-Klimaschutz/!5953213/

    1. Die deutschen Treibhausgasemissionen werden lt. Umweltbundesamt bis 2030 deutlich höher sein, als es das Klimaschutzgesetz verlangt, auch wenn eine Senkung um 65% im Vergleich zu 1990 knapp erreicht werden dürfte. Mit den bis August 2022 beschlossenen Maßnahmen sind die Klimaziele nicht erreichbar. Die Expertenkommission der deutschen Bundesregierung prognostiziert, dass auch die Bestimmungen des aktuell diskutierten Klimaschutzprogramms dazu nicht genügen werden.

      https://www.ndr.de/nachrichten/ndrdata/Klimaschutz-Deutschland-verfehlt-laut-Expertenrat-Klimaziele,emissionen126.html?at_medium=mastodon&at_campaign=NDR.de

  7. Nov 2022
    1. Wie Konzerne mit 5 einfachen Regeln mehr Kundeninteresse wecken und die ROI-Werte für die Content-Erstellung verbessern können, zeigt eine kurze Übersicht:
  8. Mar 2022
  9. Feb 2022
    1. Der Hauptanwendungspartner für die hier beschriebenen Lösungen war und ist der Sie-mens-Konzern. Die Lösungen wurden durch das KI-Start-up Giance, eine deutsch-chinesi-sche Ausgründung des DFKI, für den chinesischen Markt angepasst und weiterentwickelt.

      KI-basierte Serviceplattform für Enterprise Intelli- gence

  10. www.janeausten.pludhlab.org www.janeausten.pludhlab.org
    1. consoling herself, however, with the discovery, which her keen eye soon made, that the lace on Mrs. Thorpe’s pelisse was not half so handsome as that on her own.

      The pelisse, a popular garment most recently revived through the iconic yellow model worn by Ana Taylor-Joy in Autumn de Wilde’s Emma (2020), might be included as a footnote in the twin history of fashion and ecological degradation.

      By donning a pelisse, Mrs. Allen and Mrs. Thorpe, whatever their rivalries, were both at the cusp of early nineteenth-century fashion. Austen herself owned at least two pelisses, as historian Hilary Davidson has demonstrated. The pelisse, an overdress, was developed partly in response to the new Empire-period silhouette and partly due the “muslin disease” or influenza that ailed young women wearing fashionable lightweight fabrics in freezing weather.

      In the colder months, pelisses could be lined with fur, so Mrs. Allen’s observation that Mrs. Thorpe’s lace is not as handsome would indicate that this scene takes place in the warmer months. The pelisse’s popularity led it to replace the fur cloaks of the earlier eighteenth century. Soon, though, pelisses themselves would be replaced with fur coats, which gained popularity throughout the nineteenth century, reaching a high point in the 1850s. Their popularity was in large part due to new methods of processing fur, which made it more supple (Fashioned 86). The consumption of fur and sealskin jackets, as well as feathers and cotton, throughout the period would lead to the devastation (e.g., India’s cotton industry) of ecosystems (71).

      As we read these lines, then, we are reminded, of Austen’s critical eye for the consumer habits of her time. Although her critique here pertains to petty fashion rivalry, when reading about fashion items in her novels, we might find ourselves considering not only how little our fashion rivalries have changed but also how fashion and environmental degradation are historically linked.

      For more on the pelisse, the spencer, and muslin, head over to Austenprose to read Hilary Davidson's post on Regency fashion in Emma (2020).

      Works Cited

  11. Apr 2021
    1. Ich finde die Absicht des Autors für Chronik hier etwas unvollständig. Die beschriebene Absichts ist mE die Absicht Gottes. Für die Absicht des menschlichen Autors dieses Buches müsste man noch etwas mehr Hintergrundinformationen sammeln: Wann und Wer verfasst die Chroniken? An welche Zuhörerschaft? Ich weiß nicht, ob das das Potential hat, in die (zu) textkritische Betrachtung einzusteigen oder ob es für den Einstieg zu viel wird, aber sind meine spontanten Gedanken dazu. Bei einem Brief im NT ist es oft klarer bzgl. Autor und Absicht.

    1. Unten bei Übingen: Wie wäre es hier einen Link auf https://www.bibelwissenschaft.de/wibilex/das-bibellexikon/lexikon zu setzen, für die, die kein Bibellexikon zur Hand haben. Nur den Eintrag zum Kanon (NT) habe ich da nicht auf die Schnelle gefunden ...

    2. Hallo. Danke euch für die gute Arbeit. Ihr habt aufgefordert zu Anmerkungen und Verbesserungsvorschlägen über dieses tool... also los:

      Im Text bei Einheit 1, Abschnitt 3 werden Rut, Klagelieder und Ester nicht direkt erwähnt. Entweder es könnte ein Absatz dazukommen oder die Bücher in die Klammern unter Schriften etc. mit vermerkt werden um vollständig zu sein.

  12. Oct 2019
  13. s3.us-west-2.amazonaws.com s3.us-west-2.amazonaws.com
    1. heAm.FurCoareabouttoreestablishatradinghouseatL.LakeinchargeofMrWmDavenport,formerlyincharg

      AFC is about to open trade port at Leech Lake

    2. SomelatemeasuresoftheAmFurCaAtoEiewallthemeetineustriousandenterprisingiggmhereanddrewethersaw

      AFC is affecting population surrounding the missions

    3. snotcarrieaintoeffect-onthecontrarytheclerksaresentbacktoallthepostssaveone-RedCedarLakewherehissonwaskill

      Aitkins didn't remove the AFC, just the one post near Red Cedar Lake

    4. ThetimehasnowcomeIthinkforourMissionstodeclarethem—selvesindipendentoftheh.M.F.Compan

      Seymour suggests to Greene that the missions severe connection to the American Fur Company

    5. esaidhewoulddoit,iftheyshouldbethereinseason.Theyshiptheirgoodsaboutthe10thMay.

      Hall says that Greene can send goods to the Mission through the American Fur Company

  14. Dec 2018
  15. Apr 2018
  16. Apr 2017
    1. North West Company

      The North West Company (NWC) was founded in 1779 in Montreal, Canada by a group of men from Scotland (The North West Company). The company was created in competition with the already established Hudson Bay Company (HBC). Both companies were fur traders, but the NWC had swift, lightweight boats that allowed them to travel faster than the HBC and the NWC became the leading fur trading company. The success of the NWC relied on merchant partners, agents, voyageurs, and aboriginal trappers. In 1821, NWC and HBC combined resources and became The Hudson’s Bay Company (The Company), with a total of 173 fur trading posts. This merger allowed Britain to retain control over the western provinces of Canada. In 1881, The Company moved toward agriculture and land and transportation development. In 1935, radiotelephone technology became available and The Company received increasing demand from a larger service region. This led to a period of technological advancement. In 1943, Northern Canada was open and many migrated to the area in search of wealth and opportunity. The Company opened community based retail stores in an effort to increase profit and namesake. As advertisements became abundant, the demand for retail stores increased. In 1953, The Company began trading Inuit art at its regional trading posts, which introduced a new art form. In 1987, the Northern trading posts, entitled the Northern Stores Division, were purchased and renamed The North West Company. A complete timeline of the history of the North West Company can be found below.

      "History, About Us, The North West Company." The North West Company. Accessed April 06, 2017. Description