41 Matching Annotations
  1. Last 7 days
    1. Die Europäische Volkspartei wird Ursula von der Leyen wieder für die Präsidentschaft der EU-Kommission nominieren. Von der Leyen ist aber zu einer sehr deutlichen Kursskorrektur gezwungen. Wirtschaftswachstum soll statt Klimaschutz im Vordergrund stehen. Das Handelsblatt erläutert die Hintergründe der Kandidatur. Der Verzicht auf Maßnahmen zu Klima- und Biodiversitätsschutz in der Landwirtschaft diente von der Leyen offenbar dazu, sich die Unterstützung des Agrarsektors zu sichern. https://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/zweite-amtszeit-fuer-eu-kommissionschefin-warum-die-cdu-an-ihrer-gruenen-kommissionschefin-festhaelt/100013966.html

  2. Feb 2024
  3. Jan 2024
    1. Catiana Krapp fordert in einem Kommentar, Wintershall Dea nicht an eine britische Firma verkaufen zu lassen. In wenigen Sätzen wird zusammengefasst, warum (aus der hier vorausgesetzten) Sicht großer Teile der deutschen Wirtschaft und auch der deutschen Bundesregierung die Klimapolitik deutlich an Ehrgeiz verloren hat. Priorität hat die sofortige Versorgung mit Energie. Außerdem spielt die Aussicht auf CCS eine große (allerdings trügerische) -Rolle. https://www.handelsblatt.com/meinung/kommentare/kommentar-deutschland-braucht-ein-unternehmen-wie-wintershall/100008135.html

    1. Der kommissarische Vorsitzende des britischen Climate Change Commitee hat Finanzminister Jeremy Hunt öffentlich widersprochen. Die britische Regierung erteilt weitere Lizenzen für die Ausbeutung von Öl und Gasfeldern in der Nordsee. Hunt hatte faktenwidrig behauptet, das sei mit dem britischen Klimazielen vereinbar, und sich dabei auch auf das Climate Change Commitee berufen. Der frühere konservative Minister Chris Skidmore hat wegen der Öl- und Gaslizenzen sein Parlamentsmandat zurücklegt https://www.theguardian.com/environment/2024/jan/07/hunts-net-zero-target-claims-criticised-by-climate-advisors

    1. Emmanuel Macron orientiert sich, wie der Kommentator der Libération schreibt, mehr an seinem konservativen Vorgänger Nicolas Sarkozy als an Greta Thunberg. Wirksame Maßnahmen zu einer Reduktion der Emissionen und zur Brechung der Macht von Konzernen wie TotalEnergies werden nicht getroffen. Klimaleugnung und Populismus bestimmen einen großen Teil des öffentlichen Diskurses in Frankreich. https://www.liberation.fr/politique/confondre-volontairement-la-meteo-et-le-climat-la-grossiere-excuse-pour-justifier-linaction-20240108_AHWHLCZMO5DWDME4PM47VGLBQA/

    1. Das britische Climate Change Commitee hat seit 18 Monaten keinen Chair. Die Nichtbesetzung dieser Stelle durch die Regierung gilt ein Signal dafür, dass sie sich zunehmend von den Dekarbonisierungszielen der konservativen Vorgängerregierungen entfernt. Fachleute, darunter Nicolas Stern, kritisieren die Verzögerung. Das Komitee legt unter anderem die britischenTreibhausgas-budgets fest und hatte in der Vergangenheit die zu langsame Politik der Regierung wiederholt deutlich kritisiert.https://www.theguardian.com/environment/2023/dec/30/sunak-under-fire-failure-appoint-climate-committee-chief

  4. Nov 2023
    1. Yuan Shikai tried to balance the interests of the Manchus and the revolutionaries.
    2. These demands included creating a parliament, having a constitution, electing a premier, and reviewing international treaties.
    3. uan Shikai, a former leader of the Beiyang army.
    1. In den Niederlanden wird mit einem Wahlsieg von Parteien gerechnet, die für klimapolitischen Stillstand oder Rückschritt stehen. Die taz beschreibt den Stand der Auseinandersetzungen. Hervorgehoben wird die Stärke der Klimabewegung und die Klimarechtssprechung. Für die meisten Wähler:innen sei Klimapolitik nicht von Verteilungs- und Gerechtigkeitsfragen zu trennen.https://taz.de/Wahlen-in-den-Niederlanden/!5971214/

    1. Der FDP-Vorsitzende Christian Lindner hat in einem Interview den von der Ampelkoalition beschlossenen Ausstieg aus der Kohleverstromung bis 2023 in Frage gestellt. Dabei behauptete er fälschlicherweise, die dardurch in Deutschland eingesparten Emissionen würden anderen EU-Staaten zur Verfügung gestellt. https://taz.de/Lindner-gegen-Kohleausstieg-2030/!5966983/

    1. Ein neuer Bericht der europäischen Kommission sagt aus, dass die EU dreimal so schnell dekarbonisieren muss wie bisher, um das Ziel zu erreichen, die Emissionen bis 2030 um 55% zu reduzieren. Den Zahlen der European Environment Agency zufolge reicht der gegenwärtige Kurs nur für eine Reduzierung um 43%. Ein Haupthindernis sind die enorm hohen fossilen Subventionen. Die Selbstverpflichtungen von EU-Staaten vor der COP28 treffen z.T. verspätet ein, und die vorliegenden sind einem Bericht des Climate Action Network zufolge sehr unzureichend. https://www.theguardian.com/environment/2023/oct/24/eu-must-cut-emissions-three-times-more-quickly-report-says

      State of the Energy Union: https://energy.ec.europa.eu/system/files/2023-10/COM_2023_650_1_EN_ACT_part1_v10.pdf CAN-Bericht: https://caneurope.org/content/uploads/2023/10/NECPs_Assessment-Report_October2023.pdf

  5. Oct 2023
    1. Es wird erwartet, dass der britische Premierminister Sunak in seiner nächsten Regierungserklärung eine Ausdehnung der Öl- und Gasförderung in der Nordsee und Maßnahmen zum Schutz von Autofahren, z.B. vor Geschwindigkeitsbegrenzungen in Städten, ankündigt. Durch seine anti-Umweltpolitik will sich Sunak von der Labour-Opposition absetzen, die im Augenblick in Großbritannien in Meinungsumfragen weit vor den Tories liegt. https://www.theguardian.com/politics/2023/oct/28/rishi-sunak-to-double-down-on-anti-green-policies-in-kings-speech

  6. Sep 2023
  7. Mar 2023
  8. Jun 2021
    1. Mike: I was doing really good. I was actually doing advanced classes, and this was all from first grade onto middle school. I was doing a lot of extra stuff,

      Time in the US, School, Getting Good Grades

    1. Luisa: I wanted Northwestern. I had my eye set on Northwestern. I don't know what it was about Northwestern that called to me, but I wanted Northwestern. That's what I wanted, and it wasn't unachievable. One of my friends got into Brown University and she had worse grades than I did, so I was like, "Northwestern's going to be easy. I got this." I wanted to be an oncologist—yes, an oncologist, cancer. I don't know why [Chuckles]. I don't know. Human tragedy, I wanted to save people. That's been my thing. I want to save people. I want to make people better. So [Pause] I killed myself in school. 4.6 GPA. I had all these extracurriculars.

      Time in the US, Higher Education, Dreaming About

  9. Dec 2019
    1. do I not deserve to accomplish some great purpose

      Walton's exploratory ambitions parallel Victor's scientific ambitions, one of many affinities they recognize in each other.

  10. Oct 2019
    1. The problem with thinking big is that it produces a laundry list of actions that are too heroic for you to actually take on.

      This can be a driving force, to be fair.

  11. Jun 2017
    1. Fetch the will hither, and we shall determine How to cut off some charge in legacies.

      Mark Antony's speech at the Senate House in Act III Scene II appealed to the values and emotions of the Roman public to ignite a rebellion against the conspirators. A key element of his rhetoric centred on Julius Caesar's will; seventy-five drachmas were to be issued to each citizen. It was the generosity of Caesar that Mark Antony used to persuade a mutiny.

      Ironically, in the privacy of his home, Antony commands Lepidus to "fetch the will" to "determine how to cut off some charge in legacies." He wants to realise the funds in Caesar's will to raise and army against Brutus and Cassius.

      Here Antony is presented as manipulative and avaricious, which contrasts the loyal Tribune the audience was first introduced to. His ascension was made possible by offering to honor Caesar's will, a promise which he obviously has no intention in fulfilling.

      From his speech in the Capitol to the end of the play, Mark Antony is confident, ambitious, successful and ruthless. He displays no concern for the Roman citizens as they suffer in the civil upheaval, he is willing to execute a nephew instead of argue for his life, and he only upholds the bare minimum of Caesar's legacy to maintain totalitarian control over the Roman Empire.

  12. Dec 2016
    1. the third level of education requires profound honesty. It asks that you become a person who can look at life objectively with honesty and consistency. You are not trying to be a wonderful person now; you are not trying to be a villain, either. You're not even trying "to be." You are freed from the attempt to be someone. This is the greatest freedom you can experience in life. In a way, the quest to be someone has to be relinquished before you can be someone. Knowledge does not require that you become exemplary according to your standards. You cannot say, "I am going to use Knowledge to get more of this or less of that," because Knowledge is the Master in your life. It is moving you. You have set sails, and God is now blowing you across the world.